Das Auge (lat. oculus) ist eines unser wichtigsten Sinnesorgane. Es ist Teil des visuellen Systems und verwandelt Lichtreize über lichtempfindliche Nervenzellen auf der Netzhaut in elektrische Impulse. Es besteht aus den Augenlidern, Orbita, Augenmuskeln und dem Augapfel, mit Bindehaut, Hornhaut, Sklera, Vorder- und Hinterkammer, Aderhaut, Regenbogenhaut, Augenlinse, Glaskörper, Netzhaut und dem Sehnerven.

Über 90% aller Sinneswahrnehmung läuft über das Auge. Es leistet neben der reinen Funktion des Sehens (z.B. Lesen) auch Funktionen wie Mimik und Gestik erkennen, räumliche Orientierung, Geschwindigkeitsabschätzung und vieles mehr. Eine Beeinträchtigung des Sehens in welcher Weise auch immer, wirkt sich meistens stark auf den Alltag aus.

Lesen Sie hier wie das Auge arbeitet, welche Fehlsichtigkeiten es gibt und wie man diese korrigieren kann.

[button link=“http://www.giese-warstein.de/?page_id=285″ form=“round“ color=“blue“]Wie arbeitet das Auge?[/button][button link=“http://www.giese-warstein.de/?page_id=332″ form=“round“ color=“blue“]Fehlsichtigkeiten[/button][button link=“http://www.giese-warstein.de/?page_id=114″ form=“round“ color=“blue“]Die Brille[/button]